We Serve. Wir dienen. Im Mittelpunkt steht der Mensch.

UNSERE GESCHICHTE

Für unsere Mitglieder ist es wichtig, Teil einer größeren Sache zu sein.

Über uns

Der traditionelle Lions-Flohmarkt für Südtirol Hilft

Hilfsprojekte

Die zwölf Männer, die sich da zusammenfanden, verband ein natürliches Loyalitätsgefühl zu ihren eigenen Clubs und so gründeten sie die "Association of Lions Clubs". Sie verabschiedeten auch eine Einladung zu einem nationalen Kongress (convention), der in Dallas, Texas/USA, im Oktober desselben Jahres abgehalten werden sollte.
Sechsunddreißig Delegierte als Vertreter von 22 Clubs aus 9 amerikanischen Bundesstaaten folgten dieser Einladung, stimmten der "Lions Clubs" Gründung zu und wählten Dr. William P. Woods aus Indiana zu ihrem ersten Präsidenten. Die treibende Kraft und somit der eigentliche Gründer, Melvin Jones, wurde zum amtierenden Sekretär ernannt. Damit begann seine Verbindung zum Lionismus, die erst mit seinem Tod im Jahr 1961 endete.
Der erste Kongress definierte die Richtlinie, was Lionismus in Zukunft bedeuten sollte. Die Satzungen mit den Zusatzbestimmungen wurden verabschiedet, die Farben Purpur und Gold wurden ausgewählt und Grundlagen wurden erarbeitet für die Zielsetzungen des Lionismus und für die Ethischen Grundsätze wurden erarbeitet.
Leitfiguren der Gesellschaft begannen bald Clubs im gesamten Gebiet der Vereinigten Staaten zu gründen und zusammenzuführen. Der Schritt zur Internationalität der „Association“ kam dann mit der Gründung des Lions Clubs in Windsor, Ontario (Canada) im Jahre 1920. Clubgründungen folgten danach noch in China, Mexiko und Cuba. 1927 zählte Lions bereits 60.000 Mitglieder in 1.183 Clubs.    
Der Lionismus erreichte 1947 Australien und 1948 Europa, als Clubs in Schweden, der Schweiz und in Frankreich gechartert wurden. Schließlich wurde 1952 der erste Club Japans gechartert.
Die Internationale Vereinigung der Lions Clubs ist heute die größte Service Club Organisation der Welt, mit über 1.4 Millionen Mitgliedern in mehr als 43.300 Clubs in 174 Distrikten. Lions gibt es nun in 182 Ländern und geographischen Gebieten.
Die Lions Arbeit auf dem Gebiet der Erhaltung der Sehkraft wird auf verschiedensten Ebenen geleistet. Manche Clubs finanzieren Augen-Reihenuntersuchungen mittels mobiler Augen-kliniken. In vielen Ländern finanzieren Clubs wiederum Augenstationen, in denen für all diejenigen, die sich diese medizinische Leistung einfach nicht leisten können, kostenlos Operationen des Grauen Star durchgeführt werden. Viele Clubs wiederum sammeln gebrauchte Brillen zur Verteilung an Menschen in anderen Ländern, die dringend diese Sehhilfen benötigen.
Die Internationale Association of Lions Club ist die größte regierungsunabhängige Organisation, die mit den Vereinten Nationen zusammenarbeitet.
Sie wurde auch von den Vereinten Nationen und der Welt-Gesundheits-Organisation aufgerufen, die erforderlichen finanziellen Mittel für ein internationales Programm zur Erhaltung der Sehkraft zu beschaffen. Es wird angenommen, dass es derzeit 40 Millionen Fälle an heilbarer und verhinderbarer Blindheit auf unserem Planeten gibt. Es wird weiters vorausberechnet, dass es ohne entsprechende Gegenmaßnahmen bis zum Ende dieses Jahrzehntes 80 Millionen Fälle sein werden.
Die Zentrale von Lions International befindet sich in Oak Brook, Illinois, USA.
Mit Lions Clubs International können Sie wie folgt Kontakt aufnehmen: www.lionsclubs.org

Kontakt

Lions Club Bozen Laurin
Clubsekretär
Andreas Eccel
Tel. +39 335 251534
E-Mail: secretary@lionsbozen.it
I
BAN: IT21N0349311600000300030252

Distrikt 108TA1
Clubcode: 058181
Homologiert am 22/04/1996
Charternight am 08/06/1996
Patenclub: Bolzano Bozen Host